Windiger Standort – was kann man pflanzen?

Jeder der einmal in Wien unterwegs war, weiß wie windig es in der Hauptstadt werden kann. Und wenn man gar in den Genuss einer Dachterrasse kommt, steht man meist vor einem Problem: was kann ich in windigen Gebieten setzen ohne, dass die Pflanze am Durchzug leidet und mir Freude bereitet?

Ihr könnt natürlich einerseits die Pflanze festbinden und damit ihre Widerstandskraft gegen den Wind stärken. Andererseits könnt ihr auch mit Windschutz arbeiten: Eine Windschutzhecke oder ein durchlässiger Zaun nehmen dem Wind viel an Energie.

Ich hätte folgenden Tipp für euch: Greift doch einfach von Anfang an zu Pflanzen die eher kleine bzw. fiedrige Blätter haben, also nicht so viel Wind-Angriffsfläche bieten. Gräser sind beispielsweise perfekt für Dachterrassen und windige Standorte und können bei richtiger Pflege auch einen guten Sichtschutz bieten (das ist natürlich auch Sorten-abhängig, Panikum Nordwind ist eines meiner Lieblings-Gräser).

Wer im Garten mit windigen Verhältnissen kämpft, dem würde ich eine Windschutzhecke empfehlen. Hier ein paar Pflanzen die dafür geeignet sind:

Feldahorn, Hainbuche, Hartriegel, Hasel, Sanddorn, Liguster, Geißblatt, Teufelszwirn, Zitterpappel, Kirschpflaume, Schlehdorn, Kreuzdorn, Rosen, Holunder, Mehlbeere, Flieder, Tamariske, Wolliger Schneeball

Wir können den Wind nicht ändern aber die Segel Pflanzen anders setzen.

Alles Liebe

Eure starke Gärtnerin

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

SCHREIB MIR

Schreib mir einfach und ich werde Dir sobald wie möglich antworten...

Sending

©2018 Die Starke Gärtnerin ist eine Marke der STARKLGruppe

Log in with your credentials

Forgot your details?