Kiwi- & Weinzelt

So ein „normales“ Zelt kann ja eigentlich jeder aufstellen. Ich habe hier eine grüne Variante für euch, die ganzjährig im Garten bleiben kann und auch ideal für Naschkatzen ist.
 
Als erstes sucht ihr euch ein sonniges Plätzchen in eurem Garten und legt fest wie groß das Zelt werden soll. In diesem Fall haben wir ein Zelt gebaut, dass etwa 4m Durchmesser hat und ca 2 m hoch ist (ergibt sich aufgrund der Stangen-Länge)
 
Mit Hilfe einer Schnur wird ein Kreis gezogen und anschließend die Grasnarbe abgehoben. Danach ein Unkrautflies aufgelegt und mit Kies bedeckt.
 
Jetzt geht’s ans Gerüst für unser Zelt: Hierzu verwendet man am besten Torstahl-Stangen. In diesem Fall haben wir 10 Stk à 3m verwendet. Diese werden ganz einfach in Kreis um das Zelt versenkt und in der Mitte mit Kabelbindern verbunden. Sind alle Stangen versenkt, werden diese mit einem Draht umwickelt, sodass die Pflanzen im Anschluss noch leichter nach oben ranken können.
 
Und jetzt kann auch schon bepflanzt werden: Wir haben Wein und Kiwi verwendet, ihr könnt aber auch andere rankenden Pflanzen einsetzen. Wichtig dabei ist nur, dass sie sich für den Standort eignen, winterharte und stark rankende Sorten sind.
 
Die Pflanzen werden in Wuchsrichtung, schräg neben die Rankhilfen gesetzt und am Eingang etwas mehr Platz gelassen.
 
Mit der Zeit wird das Gerüst immer dichter und ist somit der perfekte Ort um sich zu verstecken oder auch mal eine Nacht im Garten zu verbringen.
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

SCHREIB MIR

Schreib mir einfach und ich werde Dir sobald wie möglich antworten...

Sending

©2020 Die Starke Gärtnerin ist eine Marke der STARKLGruppe

Log in with your credentials

Forgot your details?